Suche

Suche


Meisterbetrieb

Energieverbrauch

Der Begriff Energieverbrauch hat sich umgangssprachlich entwickelt. Technisch gesehen ist die Umwandlung von Nutzenergie in Arbeit und Abwärme gemeint, wie beim Kraftstoffverbrauch, Stromverbrauch und dem Grundumsatz, dem Energieverbrauch von Lebewesen.

Physikalisch gesehen kann Energie in einem geschlossenen System nicht verbraucht, sondern nur umgewandelt werden. Gleichbedeutend ist der Begriff Energiebedarf.

Im engeren Sinne bezieht sich „Energieverbrauch“ auf den menschlichen Verbrauch von Brennstoffen und Elektrischem Strom.

Der größte Sektor im Energieverbrauch ist seit 1993 der Verkehr, gefolgt von den privaten Haushalten.
Eine besonders große Rolle in Bezug auf den Treibhauseffekt dürften Reduktionen im Verkehrssektor spielen. Auch bei den privaten Haushalten und der Industrie gibt es sehr große Einsparpotentiale.

Im privaten Haushalt teilt sich der Energieverbrauch wie folgt auf:

- 77% Raumwärme,
- 10% zur Bereitstellung von Warmwasser,
- 3% Kochen,
- 2% Licht und
- 8% zur Umsetzung von Kraft.

Im wesentlichen verteilt sich der Energiebedarf also auf Haushaltsgeräte, Warmwasserbereitung und Heizenergie.
.
.

xxnoxx_zaehler